Hallo Ihr Lieben, 
 
Dies ist mein Abschluss Newsletter für die Beendigung meiner Tätigkeit. 
 
Ich möchte mich gerne mit diesem Bericht von Euch verabschieden von der beruflichen Bühne. Es ist ein erneuter Aufbruch. 
 
In meinem Leben standen viele Situationen für Aufbruch. Von den hochfliegenden Plänen hat sich vieles, jedoch noch nicht alles erfüllt. Die Neugierde auf das Leben bleibt. Dafür hat mein Leben so manches mal überraschende Wendungen genommen und dafür bin ich sehr dankbar für die grosse Liebe, die das Leben mir geschenkt hat. 
 
Und Veränderung ist das einzige stetige in unserem Leben. Und die grosse Transformation, in der wir uns befinden, ist überall sichtbar. Mein Leben war geprägt von Veränderungen, die nicht immer leicht waren und doch rückblickend, so unglaublich wichtig, die Träume meiner Seele zu verwirklichen. Es ist der einzige Weg, unser Leben und die Welt zu verändern, unserem Herzen zu folgen, durch das Herz unsere Schatten in Licht zu verwandeln, um unserer ureigenen Bestimmung zu folgen. Und inzwischen kann ich nur staunen, wie grossartig das Leben doch sein kann. 
 
Durch viele meiner schmerzlichen Erfahrungen weiss ich, dass jede Krise, jede Krankheit wichtig ist für unser inneres Wachstum. Unsere beste Investition ist, sich selbst auf den Weg zu machen, den eigenen Körper und Reaktionsweisen zu ergründen. Nur so können wir unsere Konflikte hinter uns lassen, uns in Gelassenheit und Loslassen üben und milde mit uns selbst und anderen umgehen. 
 
Dieses Loslassen begegnet mir jetzt im Alltag. Und da ich dieses jetzige Loslassen auf ein paar Jahre zuvor schon verteilt habe, fällt es mir leichter, damit umzugehen, um mit meiner inneren Kraft Neuem zu begegnen. Und wie man sagt, ist es die schwierigste Lebensphase bis zum endgültigen Loslassen. Und nur, wenn wir das Alte innerlich gewürdigt haben, kann sich das Neue gut entfalten. Und es ist ganz egal, wie sich das Neue zeigen mag. Annahme und Akzeptanz ist das Schlüsselwort für ein gelungenes und glückliches Leben. 
 
Mein Herz ist voller Dankbarkeit für alles in meinem Leben und besonders für alle Begegnungen in meinem Leben, alle Stationen, auch in meinen Seminaren und Weiterbildungen und für das Vertrauen, dass mir entgegen gebracht wurde. 
 
Zum Abschluss möchte den Text über die Atempause zum Neuen Jahr 2019 von Pierre Stutz erwähnen, der meinem Herzen so gut getan hat. Dieser Text beinhaltet den Rhythmus des Lebens. 
 
„Das Leben ist aufbrechen und ankommen, hoffen und zweifeln, lachen und weinen, streiten und versöhnen, geborgen sein und frei, sich engagieren und sich zurücknehmen, zusammen gehören dürfen. Unser Herz öffnet sich, wenn wir das Trennende verbinden und uns verabschieden von der überfordernden Vorstellung, irgendwann über den Dingen stehen zu können.“ 
 
Von Herzen die allerbesten 💚 Grüsse, 
Eure Myra